Bebauungsplan 11-131 "Gewerbegebiet Josef-Orlopp-Straße" im Bezirk Lichtenberg von Berlin

Ziel des Bebauungsplans ist es, die gewerbliche Prägung des Plangebiets als südlichen Abschluss des Gewerbegebiets Hertzbergstraße zu sichern und zu stärken. Der nördliche Geltungsbereich ist dabei Teil der räumlichen Kulisse des "Entwicklungskonzeptes für den produktionsgeprägten Bereich" (EpB) des Stadtentwicklungsplans Industrie und Gewerbe. Dementsprechend sollen die vorhandenen produzierenden Gewerbebetriebe und Betriebe zugeordneter Brachen, wie z. B. Planungs- und Ingenieursbüros planungsrechtlich gesichert werden. Entsprechend dem bezirklichen Zentren- und Einzelhandelskonzept sollen Einzelhandelsbetriebe im Geltungsbereich des Bebauungsplans generell ausgeschlossen werden.

Zur Umsetzung der Ziele soll ein Gewerbegebiet nach § 8 BauNVO festgesetzt werden, dass im Hinblick auf die Art der Nutzung und Belange des Immissionsschutzes im mehrere Teile gegliedert wird. Zusätzlich ist auch der umfangreiche Denkmalbestand im Rahmen der Entwicklung zu berücksichtigen.

Für die aufgelassenen Gleisanlagen im Zentrum des Plangebiets sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Anlage eines Geh- und Radwegs geschaffen werden. Ein öffentlicher Sportplatz soll bestandsorientiert gesichert werden.

Das Plangebiet hat eine Größe von ca. 14 ha.

Bebauungsplan 11-131 "Gewerbegebiet Josef-Orlopp-Straße" im Bezirk Lichtenberg von Berlin
716
Bearbeitung: 
Felix Hüppe, Elke Minor
Auftraggeber: 
Bezirksamt Lichtenberg von Berlin
Projektort: 
Gewerbegebiet Josef-Orlopp-Straße
Jahr: 
2017