Voruntersuchung zur Weiterentwicklung der Kulisse Städtebauförderung und Stadterneuerung

Die wachsende Stadt stellt Berlin vor vielfältige Aufgaben. Der Nachfragedruck (insbesondere) auf den preiswerten Wohnungsbestand, Aufwertungsprozesse und die Notwendigkeit, neue Wohn- und Arbeitsplatze zu entwickeln, erfordert die Suche nach geeigneten Räumen und Verfahren. Das besondere Städtebaurecht ist hierzu ein geeignetes und zugleich zentrales Instrument. Vor dem Hintergrund dieser neuen Aufgabe - bei parallel erfolgender Abarbeitung bestehender Gebiete - stellt sich die Aufgabe, neue potenzielle Kulissen der Stadtentwicklung zu ermitteln. Dies erfolgt in einem mehrstufigen Prozess, ausgehend von der Gesamtstadt über ausgewählte Planungsräume bis hin zum Vorschlag grundsätzlich geeigneter Teilräume/Quartiere, die mögliche Untersuchungsgebiete darstellen. Der Prozess erfolgt in enger Abstimmung zwischen den Senatsverwaltungen und mit den Bezirken.

Voruntersuchung zur Weiterentwicklung der Kulisse Städtebauförderung und Stadterneuerung
712
Bearbeitung: 
Udo Dittfurth, Sebastian Holtkamp, Demet Yasar und in Kooperation mit IfS: - Institut für Stadtforschung und Strukturpolitik
Auftraggeber: 
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
Projektort: 
Berlin
Jahr: 
2017-18