Gewerbeflächenentwicklungskonzept zur Sicherung der Nutzungsmischung im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin

Die Nachfrage nach Wohnbauflächen, aber auch nach gewerblichen Bauflächen ist in den vergangenen Jahren infolge des Wachstums in Berlin angestiegen. Die Folge sind Knappheiten mit steigenden Preisen und zunehmende Flächenkonkurrenzen, die verstärkt auch zu Lasten des Gewerbes gehen.
Vor diesem Hintergrund wurde von der bezirklichen Wirtschaftsförderung - in enger Zusammenarbeit mit der bezirklichen Stadtentwicklung - ein Gewerbeflächenentwicklungskonzept zur Sicherung der Nutzungsmischung im Bezirk in Auftrag gegeben. Das Konzept soll die bestehenden Gewerbestandorte mit Fokus auf Gewerbehöfe und eingestreute (kleinteilige) Einzelstandorte produzierenden Gewerbes sowie die noch vorhandenen gewerblichen Potenzialflächen sichern. Ziele sind der Erhalt, die Stabilisierung und die zukunftsfähige Weiterentwicklung der noch bestehenden Berliner Mischung aus Wohnen und Arbeiten im Bezirk sowie die Bereitstellung eines hinreichenden Flächenangebots zur Befriedigung der künftig weiter zu erwartenden dynamischen gewerblichen Flächennachfrage. Mit dieser Aufgabe wurde ein Team bestehend aus Planergemeinschaft und empirica beauftragt. Die Studie wurde durch einen Beirat mit Akteurinnen und Akteuren aus Verwaltung, Politik und Verbänden begleitet.

Gewerbeflächenentwicklungskonzept zur Sicherung der Nutzungsmischung im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin
692
Bearbeitung: 
Ulrike Lange, Johannes Sichter, Dirk Spender
Auftraggeber: 
Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin, Abt. Wirtschaftsförderung
Projektort: 
Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin
Jahr: 
September 2016-Mai 2017