Bebauungsplan I-14a "Stallschreiberblock" im Bezirk Mitte von Berlin

Vorrangige Ziele des Bebauungsplans sind die Entwicklung einer derzeit brachliegenden Fläche zu einem Wohnquartier durch die Schaffung der planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Zulässigkeit von Wohnen und ergänzenden Nutzungen sowie die Wiederherstellung historischer Straßenverkehrsflächen.

Wesentliche Planinhalte sind die Festsetzung eines allgemeinen Wohngebietes gem. § 4 Baunutzungsverordnung sowie die Regelungen zur Erschließung mittels Festsetzung von öffentlichen Straßenverkehrsflächen und Durchwegungen im ehemaligen Grenzgebiet. Im Rahmen des Verfahrens wurde die Erstellung einer verkehrstechnischen Untersuchung erforderlich.

Grundlage der Festsetzungen ist der aus dem Gutachterverfahren "Innerstädtisches Wohnen am Luisenstädtischen Kirchpark Berlin-Mitte" hervorgegangene Siegerentwurf von Frau Hon.-Prof. J. Nalbach.

Das Plangebiet hat eine Größe von ca. 2,5 ha.

Bebauungsplan I-14a "Stallschreiberblock" im Bezirk Mitte von Berlin
681
Bearbeitung: 
Jan Kaiser, Elke Minor
Auftraggeber: 
Bezirksamt Mitte von Berlin
Projektort: 
Berlin-Mitte
Jahr: 
Beschleunigtes Verfahren gem. § 13 a BauGB, seit 2010