Bebauungsplan I-32aa im Bezirk Mitte von Berlin

Wesentliches Planungsziel ist die Erschließung der Uferbereiche an der Spree für eine öffentliche Nutzung.

Mit der Aufstellung des Bebauungsplans sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Realisierung einer öffentlichen Erschließung des Spreeufers geschaffen und ein innerstädtischer Aufenthaltsort von hoher Qualität zur Steigerung der Attraktivität des städtischen Umfelds und einer Verbesserung der örtlichen, wie auch überörtlichen Wegebeziehungen erreicht werden.

Das Plangebiet soll als öffentliche Verkehrsfläche besonderer Zweckbestimmung "Uferweg" festgesetzt werden. Das Plangebiet befindet sich im Geltungsbereich des förmlich festgelegten Sanierungsgebiets Mitte - Nördliche Luisenstadt. Die Erschließung des Spreeufers bzw. die verbesserte Zugänglichkeit der Spree ist ein wesentliches Sanierungsziel. Die Inhalte des Bebauungsplanes konkretisieren die Sanierungsziele und schreiben diese fort.

Das Plangebiet hat eine Größe von ca. 1 ha.

680
Bearbeitung: 
Felix Hüppe, Elke Minor
Auftraggeber: 
Bezirk Mitte von Berlin
Projektort: 
Berlin
Jahr: 
seit 2014