Entwicklung eines Unternehmensnetzwerks rund um das Gewerbegebiet Südkreuz/Gewerbegebiet Bessemerstraße

Die Vernetzung von Unternehmen ist zunehmend ein wichtiger Bestandteil von Lösungsansätzen zur Bewältigung betriebsübergreifender und standortbezogener Probleme. Die Entwicklung und Etablierung eines auf Kontinuität ausgerichteten Unternehmensnetzwerkes Südkreuz/Gewerbegebiet Bessemerstraße sollte einen Beitrag dazu leisten, die bestehenden Entwicklungshemmnisse abzubauen und die schrittweise Entwicklung des Standortes zu befördern. Vorrangiges Ziel war es, die Akteure zur gemeinsamen Interes-senswahrnehmung zu vernetzen, die Profilbildung des Gebietes zur Weiterentwicklung des Unternehmensbestandes sowie die Stärkung der Außendarstellung des Untersuchungsraumes.
Begleitet durch das Projektteam gründete sich am 5.6.2014 der Verein Netzwerk Südkreuz, welches noch bis Ende Juli 2015 beim Aufbau seiner Strukturen unterstützt werden konnte.

Das Projekt wird gefördert aus Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung). Federführend ist die Planergemeinschaft Kohlbrenner eG in Kooperation mit Netz+Plan und TeachCom Edutainment.
 

Unternehmensnetzwerk rund um das Gewerbegebiet Südkreuz
624
Bearbeitung: 
Paul-Martin Richter, Winfried Pichierri, Christiane Werner (Planergemeinschaft) in Kooperation mit Netz+Plan (Gabriele Isenberg-Holm) und TechCom Edutainment (Guido Monreal, René Mühlroth)
Auftraggeber: 
Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin, Wirtschaftsberatung und Europaangelegenheiten
Projektort: 
Berlin, Bezirk Tempelhof-Schöneberg, Südkreuz/Gewerbegebiet Bessemerstraße
Jahr: 
2013-2015